Kanaren News (El Hierro-La Gomera-La Palma)

Donnerstag, 8. Mai 2008

Neue spanische Führerscheinregelung seit Mai 2008

Für Autofahrer in Spanien traten ab Mai 2008 einige Neuregelungen in Kraft. Fahren ohne Führerschein wird nicht mehr mit einer Geldbusse, sondern mit bis zu 6 Monaten Haft geandet. Gültig sind nur noch der EU Scheckkarten- oder der spanische Führerschein. Der alte rosa oder graue Führerscheinlappen wird nicht mehr anerkannt. Dies gilt auch für Touristen. Residenten die noch im Besitz des rosa Führerscheins sind, haben die Möglichkeit sich umgehend beim Trafico zu registrieren bzw. den Schein umschreiben zulassen. Obligatorisch ist von nun an die periodisch vorgeschriebene Tauglichkeitsuntersuchung.

Kommentare:

  1. Lieber oder Liebe Lapalma7,
    wo hast Du denn diese Info her?
    Es ist zwar richtig, dass zum 1. Mai 2008 die spanischen Verkehrsgesetze aktualisiert wurden bzw. neue hinzu kamen, aber es ist absolut falsch, dass mit dieser neuen Gesetzgebung in Spanien die alten deutschen Führerscheine nicht mehr gültig sein sollen!
    Deutsche Führerscheine sind innerhalb der gesamten EU gültig! Daran hat sich nichts geändert. Das gilt nach wie vor, ganz egal wie alt der Führerschein ist und welche Farbe er hat!
    Aber: Trotz deutschem Führerschein unterliegen Resindenten , und zwar alle ausländischen Resindenten Spaniens! - hier in Spanien der spanischen Verkehrsgesetzgebung! Das bedeutet zum Beispiel: Man muß ab einem bestimmten Alter regelmäßig zur Augenkontrolle und auch zur Fahrtauglichkeitsprüfung und die spanische Polizei kann ausländische Führerschein bei entsprechenden Vergehen selbstverständlich entziehen. Dies ist übrigens nicht neu, sondern gilt schon seit langem und auch umgekehrt unterliegen spanische Bürger in Deutschland der deutschen Straßenverkehrsordnung. EU-Bürger die in Spanien als Touristen unterwegs sind können innerhalb der gesamten EU selbstverständlich mit Ihrem Heimat-Führerschein Auto fahren.

    Über die genaue rechtliche Lage bzgl. der Fahrerlaubnis deutscher Staatsbürger die in Spanien leben hat das Magazin Lanzarote37° (www.lanzarote37.net) ausführlich geschrieben.
    Also bitte, bitte, wenn jemand Informationen über Gesetzte bzw. Gesetzesänderungen ins Netzt stellt, dann bitte ganz genau recherchieren und unbedingt die Quelle angeben.
    Liebe Grüße, Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°, www.lanzarote37.net

    AntwortenLöschen
  2. Rechtsservice Spanien27. Mai 2008 um 22:57

    Nun, ganz so stimmt deine Aussage leider nicht.

    Am 25.Mai 2008 erhielten wir schriftlich vom Kraftfahrbundesamt folgende Mitteilung.

    1. Ein EU-Führerschein, welcher in Deutschland ausgestellt wurde und nun der Besitzer dieses Führerscheines in Spanien resident ist, verliert "nie" an Gültigkeit. Auch ist dieser nicht irgendwelchen Ärztlichen Untersuchungen unterlegen.

    2. Rosa Führerscheine und graue werden für Residente in Spanien ungültig, da Sie umgeschrieben werden müssen.
    ***Ist auch in Deutschland so!

    Verlege ich meinen gewöhnlichen Sitz in ein europäisches Land, so unterliege ich aud deren Gesetzen und Bestimmungen.


    3. Es gibt in Palma leider keine Stelle, wo man freiwillig seinen Führerschein eintragen lassen kann.

    Laut Aussage des Traficos in Palma wird eine Eintragung ins spanische Register erst vorgenommen, wenn:

    1. ein Verkehrsvergehen begangen wird, welches dies erfordert

    2. wenn der Halter des PKw´s im Besitz eines EU-Führerscheines ist.


    Generell:

    Jeder hat 3-6 Monate Zeit nach der Einreise in Spanien seinen Führerschein umzuschreiben oder einen EU-Führerschein zu beantragen. Andernfalls kann dieser von der Polizei als ungültig behandelt werden. (Je nach Verkehrsvergehen).

    Rechtsservice Spanien
    www.spanienservice.net

    AntwortenLöschen
  3. Frau Bernhard hat völlig Recht!
    Zitat Manfred Betzwieser:
    " Gültig sind nur noch der EU Scheckkarten- oder der spanische Führerschein. Der alte rosa oder graue Führerscheinlappen wird nicht mehr anerkannt. Dies gilt auch für Touristen. Residenten ....".
    Herr Betzwieser sagt, dass der "graue" oder "rosa" Lappen in Spanien keine Gültigkeit hat-auch für Touristen.
    Und das ist - um es nochmal eindeutig zu sagen - völlig falsch.
    Wer als Tourist mit den "alten" Führerscheinen nach Spanien kommt, der hat nichts zu befürchten weil diese europaweit gelten.
    Siehe auch

    http://www.travelamigos.de/forum/allgemeines-reiseforum/7534-f%C3%BChrerscheine-in-rosa-oder-grau-weiterhin-in-der-eu-g%C3%BCltig/

    Dort ist auch ein Link, der zu Schreiben in div. europäischen Sprachen führt, die die Sachlage für evtl. Unstimmigkeiten bei Polizeikontrollen erläutern und als Argumentationshilfe dienen können. Sehr sinnvoll.

    Die o.g. falsche Aussage des Manfred Betzwieser wird leider bei google in den Suchergebnissen zitiert und führt sicher zu Verunsicherung. Deshalb nochmal:
    Die Aussage ist falsch. Wer als Tourist mit altem "grauem" oder "rosa" Führerschein in Spanien Auto fährt, begeht keine Gesetzeswidrigkeit.

    AntwortenLöschen