Kanaren News (El Hierro-La Gomera-La Palma)

Donnerstag, 14. April 2016

Wohnhaus auf Teneriffa eingestürzt

Wohnhaus fiel wie ein Kartenhaus in sich zusammen


Gegen 9.30 Uhr heute am Donnerstag ist ein vierstöckiges Wohnhaus im Süden der Nachbarinsel Teneriffa eingestürzt.
Es gibt mehrere verletzte und vermisste Personen. Das Wohnhaus in Los Cristianos in der Valle Menendez 12 brach nach Zeugenaussagen unter lautem Krachen zu 2/3 in sich zusammen. Ob auch Tote zu beklagen sind, lässt sich nach Aussage der Einsatzleitung zur Stunde noch nicht sagen.
Drei Personen (eine 55 und 57 Jahre Frau und ein Mann) wurden mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert. Vermisst werden noch 8 Personen ... Weiterlesen

Samstag, 2. Januar 2016

El Niño – La Palma das Wetter spielt verrückt

Weltweit gerät das Klima nach Meinung der Meteorologen wegen des El Niño aus dem Gleichgewicht. Halb England unter Wasser – Tornados in den USA – Schnee-Notstand in New Mexiko und Texas – Waldbrände in Indonesien und Plus-Temperaturen am Nordpol. Normal herrschen hier im Dezember -30 bis 40°C.

Aber auch auf den Kanaren und La PalmaLa Gomera oder El Hierro war der vergangene Dezember 2015 viel zu warm und zu trocken. Bis zu +28°C ist selbst für die sonnen-verwöhnte Inseln im Monat Dezember viel zu viel. Dazu fehlte der sonst übliche und notwendige Niederschlag … und in Deutschland herrscht auch kein richtiges Winterwetter.

Ist es bereits der vorhergesagte Klimawandel durch die ungezügelte und von Menschen gemachte Emission von Kohlendioxid?

Eine Erwärmung der Weltmeere und die Auswirkung auf das globale Wettersystem? Noch sind sich nicht alle Wissenschaftler einig, ob der El Niño daran Schuld ist ... Weiterlesen



Montag, 26. Oktober 2015

SAR-Hubschrauber verschwindet vom Radar

SAR-Hubschrauber südlich der Kanaren abgestürzt ?


Ein SAR-Hubschrauber des Such- und Rettungsdienstes der spanischen Air Force, mit drei Mann Besatzung an Bord, verschwindet spurlos im Atlantik.
Es ist ein SAR-Hubschrauber vom Typ Super-Puma stationiert auf der Air Basis Gando auf Gran Canaria, der Ende letzter Woche von einem Einsatz vor der senegalesischen Küste nicht mehr zu seiner Heimatbasis zurückkehrte.
Er sollte gegen 17.30 Uhr wieder auf Gran Canaria eintreffen. Die Aerospatiale AS 332 Super Puma gilt als zuverlässiger Helikopter und ist bereits seit über 30 Jahren bei Rettungseinsätzen – auch auf La Palma – im Einsatz  ... mehr

Freitag, 4. September 2015

Verborgene Schätze auf der grünen Insel

La Palma und seine rätselhafte Vergangenheit


Auf La Palma gibt es noch viele unentdeckte Schätze zu entdecken. Keine Gold und Silber Truhen aus der Seeräuber-Ära, sondern archäologische Schätze aus der Guanchen Epoche. Auch wenn viele Spuren der Urahnen durch die Jahrhunderte und dem mangelnden Interesse der spanischen Konquistadoren über die Zeit gelitten haben, liegen diese Schätze immer noch im verborgenen auf der Insel.

Sicher ist es auch möglich in einer Höhle oder einem verwinkelten Barranco noch auf einen Schatz von geplünderten Beutegold oder Silber der Spanier zu treffen. Schließlich führte damals der einzige Seeweg von Mexiko und der Karibik über La Palma. Alle aus Amerika zurück kehrenden Schiffe mussten zur Registrierung den Hafen von Santa Cruz de la Palma anlaufen.

Glitzernde Edelmetalle und Schmuck waren gefragt. An steinernen Fragmenten und Zeugen der Vorgeschichte war niemand interessiert. Erst seit 20 Jahren beschäftigen ... Weiterlesen

Dienstag, 7. Juli 2015

La Palma Rätselhafte Insel

Buch Neuvorstellung


Lange hat es gedauert – jetzt ist mein Buch „La Palma Rätselhafte Insel“ fertig. Nach Büchern über El Hierro, La Gomera kommt nun noch meine Heimatinsel La Palma dran.

„Wann schreibst du endlich über La Palma …“  eine oft gestellte Frage – nun gibt es die Antwort.

Nach 20 Jahren La Palma habe ich viel gesehen, vieles gehört und noch mehr erlebt. Es hat sich im Laufe der Zeit eine Menge an Information und Erfahrung angesammelt. Auch mein Wissens- und Entdeckungsdrang hat so manches ans Tageslicht befördert, was bisher in keinem Buch nachzulesen war und selbst für die Fachwelt völlig neu ist.
Es wurde ein Reiseführer zu den schönsten, interessantesten und mysteriösesten Orte dieser Insel. Ein praktischer Ratgeber zum Erleben und Erwandern. Selbst eine Stadtführung durch unsere Hauptstadt Santa Cruz de La Palma, kann mit entsprechendem Insiderwissen zu einem nachhaltigen Erlebnis werden.Der Blick hinter die Fassaden, die Tradition, in Höhlen und Vulkankrater, alles aus einem anderen Winkel betrachtet.

Oder zum „Goldstrom“ in die Caldera de Taburiente und zu den Marcos y Corderos Quellen im Lorbeerwald von Los Tilos oder hinauf zu den astronomischen Riesenteleskopen auf den Roque de los Muchachos, bringt manche Überraschung.

Wie wäre es mit einer Exkursion direkt in den Schlund des 1949 ausgebrochenen Vulkan San Juan. Mit Hintergrundwissen auf nicht ausgetretenen Pfaden mehr zur Entstehung der Insel erfahren und selbst erkunden. Leser wissen es bereits – seit der Eldiscreto Eruption auf El Hierro ist Vulkanologie mein Steckenpferd (elhierro.blogspot.com).

La Palma Rätselhafte Insel

Die „Rätselhafte Insel“ hat aber noch mehr zu bieten. Geheimnisvolle Pyramiden der Ureinwohner, die vom Autor neu entdeckte Guanchen Steinmaske im Norden der Insel oder die rätselhaften Löcher am Meeresstrand von Mazo. Auf den Spuren der Guanchen durch dschungelartig verwachsene Barrancos, vorbei an alten Felsgravuren und Höhlen – Wandern, Entdecken, Staunen und selbst Erleben.


Mit Tipps, Ratschlägen und ausführlicher Hintergrund- und Routenbeschreibung. Kein klassischer Reiseführer, sondern Themen die ich für besonders interessant und spannend halte.
Das Buch: La Palma Rätselhafte Insel (ISBN: 978-3-7386-1562-3) ist bereits über AMAZON (Seitenleiste), den Kopp-Verlag (kostenlos europaweiter Versand) oder Buch.de und im örtlichen Buchhandel bestellbar.