Kanaren News (El Hierro-La Gomera-La Palma)

Sonntag, 19. April 2015

Unterwasserroboter soll zum FISCHTRAWLER

Unglücksschiff liegt auf 2400 Meter Tiefe


Es tritt weiter Dieselöl aus dem gesunkenen Fischtrawler Oleg Naydenov aus. Zu dem Ergebnis kommt die kanarische Küstenwache, wie der Sender RTVE (Screen) berichtet. Jetzt soll ein Unterwasserroboter helfen.

Das Hauptfeld des ausgetreten Öl befindet sich heute ungefähr 60 km vor der Küste von Gran Canaria. Begünstigt durch den noch starken Nordost-Wind, treibt es weiter Richtung Süden. Nach der Wettervorhersage der AEmet wird es auch für die kommenden Tage so bleiben.
Das Flugzeug SASEMAR 101 von der Gando Air Base (Gran Canaria) überwacht  >> weiter

Montag, 13. April 2015

Wetterprophet sollte man sein

Viele Wetter auf den Kanarischen Inseln?


Die Kanaren haben immer schönes Wetter ! Diese globale Aussage mag den Werbestrategen gefallen. Ein Wetterprophet wird aber die Stirn runzeln.
 
Natürlich ist es ganzjährig wärmer als in Nordeuropa und der eisige Winter fällt hier ganz aus.
Auf allen kanarischen Westinseln El Hierro, La Gomera und La Palma können auf engstem Raum aber unterschiedliche Wetterbedingungen herrschen. Sah es gestern bei einer Kanalwanderung auf der Ostseite von La Palma noch wie auf dem Foto sonnig und leicht bewölkt aus. Heute hängen dicke Wolken genau an dieser Stelle. Auch gab es in den Morgenstunden leichten Regen (1,8 L/m²). Kein Wetterprophet hatte dies vorher gesagt ...weiterlesen


Freitag, 10. April 2015

Wanderinsel La Palma

Abenteuer und Überraschung pur


La Palma gilt als die Wanderinsel der Kanaren. Die Isla Verde (grüne Insel) stellt ein Eldorado für den Wanderer dar.
 
1000 Kilometer nicht immer gekennzeichnete Wanderwege, bieten für jeden Geschmack etwas. Viele Gäste steigen schon mit Rucksack und Wanderstiefel aus dem Flugzeug. Keine andere kanarische Insel kann auf engstem Raum diese Vielfalt, wie die Wanderinsel La Palma, bieten.

Ob dschungelartiger dichter Lorbeerwald, tiefe Barrancos im Norden oder die vulkanische Vergangenheit im Süden. Auch Hochgebirgswandern in 2000 m Höhe um die Caldera de Taburiente oder die große Vulkanroute über 19 km sind für den geübten Wanderer möglich.
Gigantische Ausblicke ... weiter

Samstag, 4. April 2015

Gespenstische Oster-Rituale

Semana Santa: Oster-Woche auf La Palma


Es erstaunt und erschreckt zugleich die Gäste, wenn sie das erste Mal die Oster-Prozession von Santa Cruz de La Palma zu Gesicht bekommen.
Rätselhafte Gestalten, die an den Ku-Klux-Clan mit ihren spitzen Kopfbedeckungen und Gesichtsmasken erinnern. In langen roten Gewändern schreiten sie gleichmässig im Takt durch die Altstadt. Rhythmische Trommeln und laute Befehle steuern diesen Korso. Das ganze Szenario wirkt geisterhaft und ... mehr

Donnerstag, 2. April 2015

Bananenanbau bleibt Exportmotor

Bananen aus palmerischer Produktion


Der Bananenanbau bleibt die Lebensader und Haupteinnahmequelle von La Palma.
 
Rund 70% der Inseleinnahmen werden durch den Export von Bananen (hier Plátanos genannt) erzielt. Der Tourismus folgt erst mit weitem Abstand und macht rund 18% des Umsatz aus. Auch auf den Westinseln Teneriffa, El Hierro und La Gomera werden Bananen angebaut. Hier stellen die Plátanos aus unterschiedlichsten Gründen aber nicht die wichtigste Einnahmequelle dar.

Es sind die optimalen Witterungsbedingungen mit ergiebigen Niederschlagsmengen die den Bananenanbau auf La Palma schon seit 150 Jahren zum absoluten Renner machen. Die Bananenanbau Plantagen über viel Quadratkilometer befinden sich im Nordosten bei Los Sauces/Barlovento und ... weiter

Dienstag, 31. März 2015

Flugplatz La Palma Schlusslicht

Finanzielles Desaster um Flugplatz La Palma.


Der Flugplatz La Palma in Mazo hat im Jahre 2014 den größten Defizit aller spanischen Flughäfen eingefahren. Nach der jüngsten Statistik des Betreibers AENA belaufen sich die Verluste für den Flugplatz La Palma auf schlichte 18 Millionen Euro.
 
Er liegt damit noch hinter den Flughäfen von Santiago de Compostela (-15.420 000) und Vigo in Nordspanien (-10.850 000) auf dem letzten Platz aller spanischen Flugplätze.

Diese Zahlen kommen nicht überraschend. Seit dem Neubau des Flugplatz La Palma gab es noch nie einen Gewinn. Es musste ja auch ein neuer Monster-Flugplatz sein, der vor einigen Jahren aus dem Boden gestampft wurde... weiterlesen